André

alter weißer CIS Mann, alt-68er, der mit dem Hut …

  • Zur Psychoanalyse der Klimakrise
Antje-Maya Hirsch

Maya ist DJ, Film- und Fotokünstlerin. Ihre musikalischen Wurzeln liegen irgendwo zwischen Disco und Punk. Die musikalische Sozialisation begann in den 70er Jahren im Plattenladen ihres Vater. Sie lebt und arbeitet seit 1989 in Frankfurt am Main und fing zu dieser Zeit auch mit dem Auflegen an. Seit 1996 ist sie Sendungsmacherin bei Radio X und dort auch Bookerin für die x-fade DJ Night.

Ihr musikalisches Spektrum ist weit gefächert. Es reicht von Ambient, Elektro, House, Disco, Hip Hop, Trip Hop, Electonica, Filmmusik und Scores bis hin zu poppigem Kitschquatsch. Auch gut zu erahnen anhand einiger Titel ihrer Radiosendungen: „MUSIC FOR FILMS“, „The Art Of Quiet Fighting“, „Radical Ambient Inferno”, „Maya’s Super Scientific Playroom“, „Hirsch & Stille – Discokrach“ und „Was ist Ambient?“.

Ihre Wirkungsstätten sind unzählige Clubs, Bars, Raves, Galerien, Museen, Shops, Openings und vieles mehr. Hier ein kleiner alphabetischer Auszug: Berghain (Berlin), Deutsches Filmmuseum (Frankfurt), Dorian Gray (Frankfurt), Galerie Neu (Berlin), Gaskessel (Biel), Grodoonia (Zürich), Institut für vergleichende Irrelevanz (Frankfurt), Ostklub (Frankfurt), Ultraschall (München), Reitschule (Bern), Robert Johnson (Offenbach), Schauspiel (Frankfurt), Schirn Kunsthalle (Frankfurt), Stammheim (Kassel), Tresor (Berlin), Ultraschall (München), WMF (Berlin), XS (Frankfurt), Yachtklub (Frankfurt)…

  • Radical Ambient Inferno w/ Maya DJ
avocadoom

Hey, ich bin avocadoom vom CCC-Darmstadt. Zurzeit studiere ich Informatik an der Technischen Universität Darmstadt. Hobbymäßig bin ich neben viel Kram mit IT auch im musikalischen Bereich unterwegs. Sowohl als DJ als auch als Schlagzeuger oder Hornist. Wenn ich nicht gerade auflegen findet man mich ab und zu auch mal als VJ auf kleineren Festivals oder ähnlichen Veranstaltungen.

  • avocadoom - Tech bis das House zusammenbricht
BenjaminWand

prototyper and generalist

  • Lightning Talks
betalars

Hi, ich bin ein queerer, autistischer Hacker und 3D-Artist. Ich tüftel in der Orga rum und beschäftige mich viel mit Medienethik.

  • failed: [Inklusion]
bonnie

bonnie

  • World domination /green asparagus /chaos-life balance /bonnie xoxo
C3 news show
  • C3 News Show, die 3.
  • C3 News Show, die 2.
  • C3 News Show, die 1.
Caroline Murgue

Caroline Murgue is a Franco-Korean Anthropologist and an Artist who graduated from Chelsea College of Arts in London and EHESS in Paris. She also studied International Relations at the Institute of Political Science in Lyon. Driven by critical and creative thinking, her philosophy is to make our lives a work of art in an all tech society.
As an Artist, Caroline has been working on a project to uncover with sounds and visuals the political genealogy of the DMZ, the border between the two Koreas.
As an Anthropologist and researcher on the systems of computer thinking, she lectured on AI/Data ethics at the MIT, Google, Microsoft. She founded the Touch Symposium, to spark the conversation between tech professionals and philosophers. She’s a member of the Hacker collective, cDc.

  • Hacking the DMZ (the border between the two Koreas)
C_ristina

Geekfem Haeckse, IT-SiBe, Datenschutz, Cryptoparty

  • Gynformation bringt gynäkologische Selbstbestimmung ins Netz
  • Datenschutz Wildlife
Daniel Marks

Hat die lokale HEY, ALTER! Initiative in Solingen mit gegründet und arbeitet als Cloud Architect.

  • HEY, ALTER! Alte Rechner für Junge Leute!
devnope

Ich bin Operator im Bereich Linux/Unix.

  • Workadventure selbst betreiben: Ein Serviervorschlag
DJ LadyBird

https://soundcloud.com/lady_bird_music
https://www.mixcloud.com/Lady_Bird/

  • DJ LadyBird
DysphoricUnicorn

I'm a full stack developer with a morbid curiosity about brokenness in the technology we use every day.

When I'm not tinkering with that kind of stuff, I try to make the web more accessible by building accessible web sites and telling others how to do that.

  • Dark patterns - What they are and what having to implement them says about your job
  • Emoji domains and how wonderfully broken they are
Filmgizmo
  • All Creatures Welcome - Wiki Commons Release Q&A
Fraxinas

Andreas aka "Fraxinas" in the FOSS world, graduated from the University of Applied Sciences in Aschaffenburg with a degree in electrical engineering and information technology. Specialized in Embedded Linux, GStreamer Multimedia Programming and Streaming. Regular speaker at Conferences across the world. Founding Member of Aschaffenburg's Repair Café and regular TV appearance as the "Repairfox" in Germany's ARD Buffet. Passionately tinkering in the Schaffenburg Hacker/Makerspace. LGBT Youth activist, musician and Japanese learner.

  • Repair for Future
Friederike Rohde
  • SustAIn: Sustainability Index for Artificial Intelligence
Grid Mechanics

Grid Mechanics

  • Grid Mechanics - Future Manikin - Electro Mix
Hanno Böck

Hanno is a Journalist and IT security professional. He has been giving talks on previous CCC events on a variety of topics.

  • Hydrogen beyond the hype
heurekus

Nerd in den weiten des Internets.

  • Hands-On Tutorials mit Virtuellen Desktops in der Cloud
hexchen

Ein kleines hexchen, das manchmal komisches Zeug mit Computern anstellt.

  • Infrastructure-Review + Closing
  • Opening
Jens Ohlig

Jens Ohlig is a project manager for SustAIn at the Berlin-based NGO AlgorithmWatch. He cares about Open Data, Free Knowledge, and hackspaces.

  • SustAIn: Sustainability Index for Artificial Intelligence
joliyea

Julia hat während ihres Soziologie-Studiums viel Zeit bei Jugend hackt, Code for Germany und in diversen Hackspaces verbracht – und deshalb auch für ihren Masterabschluss zu feministischen Hackspaces geforscht. Jetzt studiert sie nochmal Informatik und arbeitet als Journalistin – in Zukunft dann als Volontärin bei einer großen öfffentlich-rechtlichen Anstalt.

  • Falsche Hackathon-Versprechen: Warum Digitalisierung nachhaltigere Ansätze braucht.
Julia Westberg

I´m a environmental scientist. Living on the countryside in the south of Sweden.
I am passionate about change and connecting people.

  • Reko, lets reboot agriculture
Juli Jane

Juli Jane has been around in CCC circles for a long time. In Spring 2014 she started DJing and quickly made herself known for her rich track selection and skilled mixing. She has played multiple times at the Chaos Communication Congress, the CCC Camp, the dutch hacker camps and other hacker events.

Since 2019 she regularly streams DJ Sets on Twitch and has entertained tens of thousands of people there. In June 2020 she was even made a Twitch Partner.

  • Juli Jane
kantorkel

kantorkel ist rC3-zertifizierter Teleshopping-Ultra aus Hamburg. Er tut Dinge bei Freifunk, betreibt Tor-Knoten und mischt bei Reclaim Your Face mit.

  • Reclaim your Face! Biometrische Massenüberwachung und wie wir uns dagegen wehren können
Katrin

Katrin ist Rechtsanwältin und TÜV-zertifizierte Datenschutzbeauftragte. Sie begleitet KMU und Vereine bei der Umsetzung der DSGVO. Sie ist außerdem Schatzmeisterin des Cyborgs e. V. und bäckt gern Kanelbullar.

  • Datenschutz Wildlife
katzenparadoxon

Located in Leipzig @ dezentrale e.V.

  • Hardware For Future: Mit ausrangierter Hardware helfen
Kollektiv für gynäkologische Selbstbestimmung

Wir sind eine Gruppe queer-feministischer Aktivistinnen, die aus Patientinnen-Perspektive für Selbstbestimmung im Kontext gynäkologischer Behandlungen eintreten.

Wir kämpfen einerseits um das Informationsrecht zum Thema Schwangerschaftsabbruch – dies ist ein wesentlicher Grund für unsere Initiative. Denn wir brauchen nicht nur einfach zugängliche und übersichtliche Informationen darüber, wer Abbrüche anbietet, sondern auch darüber, mit welcher Methode und zu welchem Preis die Behandlung durchgeführt wird und ob ein respektvoller und umsichtiger Umgang zu erwarten ist. Das gleiche gilt aber auch für andere gynäkologische Behandlungen, die teilweise zu unterschiedlichen Preisen angeboten werden, die bestimmten Personengruppen schwer zugänglich sind oder manchmal sogar verweigert werden, oder über die nicht vorurteilsfrei beraten wird.

  • Gynformation bringt gynäkologische Selbstbestimmung ins Netz
LENI

Treibende Basslines shakern ausgelassen mit Percussions. Sanfte Vocals liebkosen mit schönen Melodien. Ungefähr so kann man LENI’s Stil beschreiben. Vielleicht ist es aber auch doch noch viel mehr als das?
Eins steht fest - im Downtempo fühlt sie sich angekommen.
So richtig Zuhause ist LENI in Leipzig, wo sie am liebsten mit ihrer [ɔstˈɛnd]-Crew unterwegs ist.
Die Liebe zur elektronischen Musik und die Verbindung in die Szene waren schon immer da. Also kein Wunder, dass sie auch selbst leidenschaftlich gerne hinter den Decks steht.

  • LENI
Leonard Burtscher

Dr. Leonard Burtscher, PhD (2011) on mid-infrared interferometry of active galaxies at the Max-Planck-Institute for Astronomy Heidelberg, 2012-2016 postdoc at Max-Planck-Institute for extraterrestrial physics, Garching (Germany); since 2017 permanent staff scientist at Leiden Observatory, The Netherlands, and Calibration Scientist for the instrument project ELT/METIS; founding member of the global Astronomers for Planet Earth movement, co-chair of the European Astronomical Society's working group on sustainability in astronomy.

  • Die Astronomie und die Klimakrise
luft

person

  • Online Elections at Universities - and what to do against them
Lukas Tyburzy
  • HEY, ALTER! Alte Rechner für Junge Leute!
manuel@atug.de

Manuel (HonkHase) Atug
Head of Business Development bei der HiSolutions AG

Diplom-Informatiker & Master of Science in Applied IT Security & Ingenieur

HonkHase ist seit über 23 Jahren in der Informationssicherheit tätig und befasst sich mit den Themen KRITIS, Hackback, Ethik und Katastrophenschutz

Seit ~23 Jahren Aktiv in einigen Vereinen:
Chaos Computer Club, Chaos Computer Club Cologne, c-base, Digitale Kultur, ISACA, GI, FifF, GFF, Freie Software Freunde, European Society for Digital Souvereignty, Deutsches Komitee Katastrophenvorsorge, Geraffel Core Member

Vorstand des Cyber Security Cluster Bonn & Gründer und Sprecher der unabhängigen Arbeitsgruppe Kritische Infrastrukturen (AG KRITIS).

  • Kritische Infrastrukturen in Pandemie-Zeiten
MarisaLia

In ein paar meiner Sets reinhören kann man, wenn man möchte zB hier https://soundcloud.com/marisalia
Erreichbar bin ich über hello@marisalia.com :)

  • Marisa Lia - DJ Set, Electronic music somewhere between Techno, EBM, Industrial, Tirbal
mutant

Chaospott Essen. Naturwissenschaftler, Kaufmann, Techniker, Autodidakt.

  • Entfernte Maschinen verbinden mit IPv6
NicKira
  • Infrastructure-Review + Closing
  • Opening
Prätorianer

@praetorianer_de * dezentrale.space
employeesforfuture.org
hardwareforfuture.de
*links-grün-versifftes Leipzig

  • Hardware For Future: Mit ausrangierter Hardware helfen
Rick Pannen

I've been developing electronic products and writing low level code for 15 years. Sometimes for money - always for fun.

  • Shenzhen I/O IRL - an open source educational electronics puzzle.
@sondala | Generation Gästeliste

Generation Gästeliste
Kollektiv für (nicht)gegenständliche Laufbilder

  • RTE: RemoteTranceExperience (Dj/Vj Set)
spiegeleule

spiegeleule

  • spiegeleule ft. froodmat
ST

ST ist Künstler. Er hat eine Ausbildung zum Energieelektroniker absolviert, Informatik, Physik, generalistisches Management sowie bildende Kunst studiert und arbeitet neben seinen Kunstprojekten freiberuflich als Agile Coach, Scrum Master, Datenschutzbeauftragter oder IT-Manager.

Seit 2000 treibt er sich im Umfeld des Chaos Computer Club und den entsprechenden Veranstaltungen herum. Er ist Mitgründer der BlinkenArea und seit 2003 Teil des Eventphone Teams.

  • Das Netz als Inspirationsquelle für Kunst(werke)
Stefan (ZLDKM)

Stefan ist Technik-Enthusiast. Er hat Informatik und Elektrotechnik studiert und eine Medienfassade entwickelt. Unter anderem durch Blinkenlights ist er von der Technik auch zur Kunst gekommen und hat an Ausstellungen der Künstlergruppe BBM mitgearbeitet.

Seit 2000 treibt er sich im Umfeld des Chaos Computer Club und den entsprechenden Veranstaltungen herum. Dort hat er schon ein paar Vorträge und Workshops gehalten, z.B. zu den Themen USB, Mikrocontroller, Löten und Lichtkunst.

  • Das Netz als Inspirationsquelle für Kunst(werke)
tbsprs

I am the maintainer of the EventFahrplan project for Android. I love opensource. I am a big open data enthusiast and part of the Code for Germany lab in Berlin.

  • State of EventFahrplan 2021
Theodor Sperlea

I am a microbiologist that somehow turned into a computer scientist, currently finishing a PhD project working on the bacterial ecology in lakes. I tried to solve all my problems using machine learning, but... yeah.

  • Solving problems of the Anthropocene -- The tricky, the hard and the impossible
Thies Mynther

Music, Lyrics, Performance. Fairy Bot Orchestra. Chaos Communication Choir.

Thies Mynther is a german composer, lyricist and producer. He is living and working predominantly in Hamburg and Berlin. Since 1989 he has contributed to over hundred album releases. As a member of bands like Phantom/Ghost, Stella or Das Bierbeben, collaborator of Miss Kittin, Chicks On Speed and Dillon he has played over 1000 concerts in very diverse contexts.
Over the years he developed a growing interest in music set apart from the classical european tradition of harmonic functionality, in electronic club music and other musical languages.
This fascination lead him to occasional sound design and score compositions for movies in the early years of the new millenium.
It was only a small step to the theatrical realm from there: Driven by a deep personal obsession with american musical theater he decided to dedicate himself to working with music in dramatic stage contexts in 2010.
He worked as composer, musician and musical director with a broad range of directors from Nicolas Stemann, Sebastian Baumgarten, Bastian Kraft, Brit Bartkowiak, Ulrich Matthes, but also with performative groups like Showcase Beat Le Mot and initiated collaborations with artists like Cosima von Bonin (as Phantom Ghost) or israeli entrepreneur/actor/director Jason Danino Holt.
Among other places he has worked at the Schauspielhaus and Kampnagel in Hamburg, at Deutsches Theater, Haus der Berliner Festspiele, Akademie der Künste and HAU in Berlin and at the National theater SND in Bratislava .
In 2014, as part of Retrospectres, a joint show of works by Phantom Ghost and Cosima von Bonin at the Haus der Berliner Festspiele/Kampnagel HH/Mumok Wien, a song book with 22 selected compositions by the group was published by Galerie Buchholz.
In 2016 he developed and produced the piece I Know It When I See It, a theatrical examination of pornography based on the biography of Georgina Spelvin, as part of the International Summer Festival at Kampnagel.
In 2017 he worked with Mia Constantine and Josua Rösing, intensified his collaboration with Showcase Beat Le Mot and founded the production company Fairy Bot with Sandra Trostel, which is dedicated to cross-medial, transgressive narrative forms. He also won a prize at a Wave Field Synthesis Composition Contest organised by the Hamburg University of Applied Sciences.
In 2018 he contributed the soundtrack to All Creatures Welcome, a documentary about the communities around the Chaos Computer Club, produced and cowrote the album/musical performance Add Land with the artist Tellavision, developed, scored and directed the musical perfomance This Machine Kills with Veit Sprenger at HAU Berlin and wrote songs and score music for a staged version of Panikherz by Benjamin von Stuckrad-Barre.
In 2019 he worked, among other places, as composer at the Vakhtangov theatre Moscow and as performer/writer at Theater im Pumpenhaus/Flurstuecke019 Festival Muenster. This mechatronic street performance led to an exhibition at Kunsthalle Muenster which is unfortunately closed due to the pandemic.
He is currently developing a radio show for Montez Press, an Instagram Opera and a postapocalyptic animation Musical.
Inspired by these works he will continue to dedicate himself to playful, form-setting hybrids of digital media and performative means in the context of conceiving contemporary, art-related forms of musical theatre.

Thies Mynther, 1968 geboren, lebt seit 1991 in Hamburg und zeitweise in Berlin.
Seit 1989 hat er auf über hundert Albumveröffentlichungen als Musiker, Autor und Produzent mitgewirkt. In vielen Bands war er selbst festes Mitglied, z.B. bei Phantom Ghost, Stella und Superpunk, arbeitete aber auch mit Miss Kittin, Chicks On Speed und Dillon und hat dabei weit über tausend Konzerte bestritten.
Durch die Auseinandersetzung mit elektronischer Clubmusik, die sich immer weiter von der klassischen europäischen Funktionsharmonik emanzipierte, fand er Interesse an anderen Tonsprachen, verlor dabei aber nie das Interesse an der Verbindung von Musik und Text.
Er war seit 2004 gelegentlich auch als Filmmusiker/-komponist und Sounddesigner tätig (u.a. “Die Anruferin”von Felix Randau und “Wie Ich ein freier Reisebegleiter wurde” von Jan Peters).
Zunehmend fasziniert von Musik in dramaturgischer Funktion und getrieben von einer lang gehegten persönlichen Obsession für das amerikanische Musiktheater wandte er sich 2009 dem Theater zu. Dabei hatte er das Glück, als Komponist, Musiker und musikalischer Leiter mit so unterschiedlichen Regisseuren wie Nicolas Stemann, Sebastian Baumgarten, Bastian Kraft, Brit Bartkowiak und Showcase Beat Le Mot zu arbeiten. Er war u.a. zu Gast am Schauspielhaus Hamburg, dem Deutschen Theater Berlin, dem Hebbel am Ufer und dem Staatstheater Mainz.
2014 erschien im Rahmen von Retrospectres, einer Art gemeinsamen performativen Werkschau von Phantom Ghost und Cosima von Bonin im Haus der Berliner Festspiele/Kampnagel HH/Mumok Wien ein von ihm ausgearbeitetes Notenbuch mit 22 ausgewählten Kompositionen der Gruppe bei der Galerie Buchholz.
2016 erarbeitete und produzierte er im Rahmen des Internationalen Sommerfestivals auf Kampnagel das Stück I Know It When I See It, eine musiktheatrale Auseinandersetzung mit Pornographie anhand der Biographie von Georgina Spelvin.
2017 arbeitete er in in Regensburg mit Mia Constantine und Josua Rösing, intensivierte die Zusammenarbeit mit Showcase Beat Le Mot und gründete mit Sandra Trostel die Produktionsfirma Fairy Bot, die sich crossmedialen, transgressiven Erzählformen verschrieben hat. Zudem gewann er einen Preis bei einem von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg ausgeschriebenen Wellenfeldsynthese-Kompositionswettwerb.
Im Jahr 2018 steuerte er den Soundtrack zu All Creatures Welcome, einer Dokumentation über die Communities rund um den Chaos Computer Club,bei, produzierte und komponierte mit der Künstlerin Tellavision das Album/die Konzertperformance Add Land , entwickelte, vertonte und leitete mit Veit Sprenger das "postdramatische Musical" This Machine Kills am HAU Berlin und schrieb Songs und Bühnenmusik für eine szenische Version von Panikherz von Benjamin von Stuckrad-Barre unter der Regie von Jan Langenheim am Stadttheater Giessen.
Inspiriert von diesen Arbeiten wird er sich auch weiterhin im Rahmen der Konzeption von neuen, kunstnahen Musiktheaterformen spielerischen, formverschränkenden Hybriden aus digitalen Medien und performativen Mitteln widmen.

  • All Creatures Welcome Soundtrack Release Party feat. Fairy Bot Orchestra and the Chaos Communication Choir
Thomas Fankhauser, EinOhm

domicile: taxco mexico
yob: 1986
interests: innovation, art&myths, technology, amm (and many more)


https://thomasfankhauser.ch/tom.html


EinOhm.com
forum.milchundhonig.org
ThomasFankhauser.ch

  • EinOhm Computergeisttheorie
Timm

Ich habe Massivholzmöbelbau gelernt bin also Schreiner und habe einen Bachelor in Architektur und studiere schon seit längerer Zeit im Master Architektur. Ich habe in Zimmereien auf Baustellen gearbeitet und bin zur Zeit nebenbei mit wenigen Stunden in einem Verkehrsplanungsbüro für Fuß- Rad- und ÖPNVerkehr.
Ich interessiere mich schon immer für ökologische Aspekte des Wirtschaftens und gesellschaftlichen Zusammenlebens, z.B. (wirklich) ökologischer Bauformen und -stoffe oder ob wir nicht einfach gar nicht mehr bauen sollten. Mich beschäftig sehr das Wachstumsparadigma unserer Gesellschaft und alternative Modelle, sowie gesellschaftliche, soziale und psychologische Komponenten die damit verknüpft sind. Auch die Versorgung und Infrastruktur unserer Städte und somit bspw. die Landwirtschaft und Wasserversorgung und die ökologischen Implikationen sind die Dinge die mich daran vorrangig interessieren. In erster Linie gucke ich da aus der Disziplin der Architektur und des Städtebaus drauf.
Einfach ausgedrückt: die soziale und physische (räumliche) Organisation unseres Zusammenlebens ist das was mich interessiert. Mir macht es spass an der Schnittstelle zu sein zwischen entwerfen, konstruieren, sozialer / kollektiver Zusammenarbeit und daraus Dinge hervorzubringen, die gemeinschaftlich mit unseren Lebensgrundlagen funktionieren und sie nicht zerstören.

Ich bin auf der Suche, das angesammelte Wissen mal gezielt zu kanalisieren und in einem fruchtbaren Umfeld anzubringen, um Gelegenheiten für eine produktive Anwendung zu finden und stärker in den Austausch mit ähnlich Gesinnten und Interessierten zu kommen.

Für einen Austausch zu den Themen habe ich diese Mailingliste eingerichtet:
https://lists.posteo.de/listinfo/sufficiency

Mails an mich:
timte.einfach at posteo de

  • Lokale Resilienz & glückliche Genügsamkeit
TRIAC

During the day I work as an ordinary engineering researcher, but at night I become a fierce GAMEBOY MUSICIAN!

  • TRIAC - Supermelodic Gameboytechno & Hybrid Chiptune
Triankel

Da ich jetzt auch nicht genau weiß, welche Buddelkastengeschichte ich nun auspacken soll, oder ob euch Geschichten von meinen Urlauben interessieren, würde ich einfach mal bei der Musik bleiben. Diese kann allerdings auch sehr gut für sich selbst sprechen.
Einfach mal durchklicken und reinhören...
triankel.com

falls es dennoch fragen gibt, bitte einfach mailen:
contact@triankel.com

  • Triankel
Vik

Datenschutz, Elektropunk und Datenschutzelektropunk

  • RTE: RemoteTranceExperience (Dj/Vj Set)
  • Reclaim your Face! Biometrische Massenüberwachung und wie wir uns dagegen wehren können